Spiegelschleife mit Polierwerk

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts entstanden in der Oberpfalz zahlreiche Glaszentren. Um die Produkte aus den heimischen Fachglashütten weiterverarbeiten zu können wurden zahlreiche Spiegelglasschleifen und Polierwerke gegründet. Sie traten die Nachfolge der zahlreichen Hammerwerke der Region an.

Bei der im Museum ausgestellten Spiegelglasschleife mit Polierwerk handelt es sich um eine Getreidemühle, an die 1880 ein Glasveredelungsbetrieb angebaut worden ist.


Bitte beachten Sie: Die Außenstellen des Bergbau- und Industriemuseums Ostbayern sind nur an den Wochenenden von März bis einschließlich Oktober geöffnet.