Papiermühlen Burgthann



Über das Denkmal

Die Gemeinde Burgthann wird von zwei Gewässern durchkreuzt. Während im Süden der alte Ludwig-Main-Donau Kanal verläuft, schlängelt sich nördlich die Schwarzach am Ort vorbei. Hier befindet sich auch die historische Papiermühle.

Die alte, wasserbetriebene Papiermühle wurde bereits 1923 nach der Gründung der Firma Hans Meyer in eine Kammfabrik umgewandelt. Der Antrieb für die Maschinen kam zunächst noch vom Wasserrad.

Bis heute ist das Unternehmen hier beheimatet. Von der ehemaligen Größe und Bedeutung der Papiermühle zeugt bis heute das ehemalige Mühlengebäude direkt an der Schwarzach. Der imposante Fachwerkbau ist gut erhalten. Auch das alte Wehr und die Hütte des Mühlenrades existieren bis heute.


Für Entdecker

Entlang der Schwarzach gibt es verschiedene weitere Mühlen zu sehen. Für Mühlenfreude empfiehlt sich daher eine Wanderung entlang des Ufers.


Anfahrt

navi Papburg Carolinenhütte Kanalmuseum Burgthann Ludwigskanal Glossner Brauereimuseum

Adresse

Firma Hans Meyer

Untere Eichenstraße 4
90559 Burgthann

Firmenhomepage


Begehbarkeit

Das Mühlengelände befindet sich im Besitz der Firma Hans Meyer. Das Betreten ist daher nicht möglich.


Geschichtliches
Erbaut 18./19. Jahrhundert
Architektur zweigeschossiger Fachwerk Giebelbau
18./19. Jh Papiermühle
1923 Gründung der Kammfabrik