Zwei Museen – ein Thema

Fotos: industriegeschichte.net

Zwei Museen – ein Thema

Lokomotiventwicklung in Original und Modell

In diesem Monat stehen in unserer Rubrik "Das Ausstellungsstück des Monats" gleich zwei Museen und ihre Exponate im Mittelpunkt: 

Modell und Original liegen oft nicht weit auseinander. So präsentiert das Stadtmuseum Schwabach in seiner aktuellen Fleischmann Sonderausstellung zwei H0-Modelle der Hochgeschwindigkeitsdampflokomotive BR 03 Stromlinie. Zeitgleich befindet sich im nur wenige Kilometer entfernten DB Museum in Nürnberg die Originallok 05 001, die als direkter Nachfolger der BR 3 nahezu identisch ist. 

Die Öffnungszeiten des Opens external link in new windowStadtmuseums Schwabach und des Opens external link in new windowDB Museums Nürnberg finden Sie durch direkten Klick auf den Namen des Museums. 

Geschichtlicher Hintergrund:

Als Alternative zum zunehmenden Flugzeug- und Zeppelinverkehr forderte die Reichsführung die Entwicklung von immer leistungsfähigeren Dampflokomotiven. Die Baureihe (BR) 03 wurde zwischen den Jahren 1930 und 1938 fast 300mal gebaut. Eine besondere Variation zur Steigerung der Geschwindigkeit war die BR 03 Stromlinienform, die von Fleischmann als Modell hergestellt wurde. 

Die Ergebnisse flossen direkt in die optisch nahezu gleiche Hochgeschwindigkeitsdampfloks 05 001 und 05 002, die auch Schienenzeppelin genannt wurden. Sie halten bis heute den Geschwindigkeitsweltrekord für Dampflokomotiven (200,4 km/h).





Untermenü: