Ernst Fromm

Rubrik: Unternehmer


Geboren: unbekannt

Gestorben: 15.04.1891

Kurzcharakteristik: Bedeutender Direktor der Maxhütte

Ernst Fromm (rheinischer Hütteningenieur; gest. 15.4.1891 in Etterzhausen. Erster Direktor der Maxhütte. Seit der Grünung der Maxhütte 1853 war er technischer Leiter. Nach dem überraschenden Tod Goffards kann Ernst Fromm die Maxhütte vor der Schließung bewahren, u.a. durch die finanzielle Unterstützung von J.A. von Maffei (dieser wird Aufsichtsratsvorsitzender). Fromm sen. hat seit dem Tod des Geschäftsführers Carl Seligmann 1874 bis 31.3.1886 die Gesamtleitung  der Maxhütte-Werke. Mit dem Erwerb des Patentes (1879) auf das neu erfundene  Thomasverfahren rettet er die Maxhütte ein zweites Mal vor der schon beschlossenen Schließung (1889 Inbetriebnahme des Thomas-Stahlwerkes in Rosenberg unter seinem Nachfolger). 1886 übernahm sein Sohn Ernst Fromm jun. Die Leitung (bis 1915 als alleiniger Vorstand und bis 1921 als Delegierter des Aufsichtsrats).

Von: e.z.

Weitere Nachrichten in dieser Rubrik:

Friedrich Heller - Unternehmer, Innovator im Bereich Telekommunikation
Julius Tafel - Unternehmer der Nürnberg prägte
Johann Philipp Palm - Buchhändler, Akteur gegen die napoleonische Besatzung
Henry Goffard - Gründer der Maxhütte
Heinrich Haeberlein - Bekannter Lebküchner
Johann Esaias von Seidel - Verleger und Buchdrucker aus Sulzbach
Georg Zacharias Platner - Unternehmer, bedeutend für die Eisenbahn Nürnberg-Fürth
Johann Philipp Lobenhofer - Händler und Tuchfabrikant
Ludwig Christoph Lauer - Bekannter Medailleur und Unternehmer
Theodor Freiherr von Cramer-Klett - Industrieller, gilt als einer der Wegbereiter der Eisenbahn in Bayern
Kasper Faber - Gründer einer Bleistiftmanufaktur aus der später die Firma A.W. Faber-Castell hervorging
Sigmund Schuckert - Unternehmer und Techniker



Untermenü: