Ludwig Michael Leuchs

Rubrik: Wirtschaftswissenschaftler


Geboren: 1763

Gestorben: 1836

Kurzcharakteristik: Pionier der modernen Handelswissenschaft

Ludwig Michael Leuchs wurde im Jahre 1763 in Bechhofen geboren. Er kam 12 Jahre nach seiner Geburt als Lehrling in einer Gewürzhandlung nach Nürnberg. Die Bibliothek seines Lehrherren ermöglichte ihm ein intensives Eigenstudium in den Bereichen Philosophie und Theologie.
Nach Abschluss seiner Lehre ging er auf eine zweijährige Studienreise, die ihn unter anderem nach Frankfurt am Main, Köln und Wien sowie den Niederlanden und Frankreich führten 
1784 kehrte nach Nürnberg zurück und wurde Angestellter in einem Handelshaus. Über einen Freud kam er mit den Schriften Emanuel Kants in Kontakt.
Im Jahr 1791 gründete er eine Manufaktur-, Material- und Farbenhandlung und erhielt im gleichen Jahr das Bürgerrecht. Seine Studienerfahrungen mündeten in das im Jahre 1791 veröffentlichte Werk "Allgemeine Darstellung der Handelswissenschaft", welches als Pionierarbeit der modernen Handelswissenschaft gilt. 1804 brachte er eine erweiterte, zweibändige Ausgabe des Buches heraus.
Ab dem Jahre 1794 gab er zusätzlich die "Allgemeine Handelszeitung" heraus.  Von 1797 bis 1812 war er als Herausgeber, Redakteur und Verleger von "Der Verkündiger oder Wochenschrift zur Belehrung, Unterhaltung und Bekanntmachung für alle Stände" tätig. 
1824 wurde sein "Ausführliches Handelslexikon oder Handbuch der höheren Kenntnisse des Handels" auf den Markt gebracht.
Neben seiner Vermittlung theoretischen Wissens galt er auch als bedeutender Lehrer der Praxis. In der von ihm gegründete "Handlungsakademie", die sowohl praktische wie auch theoretische  Ausbildungsinhalte verknüpfte, erhielten zahlreiche Lehrlinge eine solide Ausbildung.
Politsch war er als Mitglied des Größeren Rates sowie Gemeindebevollmächtigter und stellvertretender Magistratsrat aktiv.
Ludwig Leuchs starb 1836 in Nürnberg.

Von: c.w.




Untermenü: