Lampenglas - Lampwork Neue Blicke auf eine traditionelle Technik

Freitag, 28. April 2017
Rubrik: Sonderausstellungen

Sonderausstellung im Europäischen Museum für Modernes Glas:

Beim sogenannten Lampenglas werden farblose und farbige Glasstäbe und Glasröhren mit heißer Flamme am Tischbrenner zu Objekten, Gefäßen und Skulpturen verarbeitet oder im Ofen miteinander verschmolzen bzw. verformt.

Diese Technik besitzt seit mehr als zweihundert Jahren vor allem im Südthüringer Raum eine lange Tradition. Klassiker sind figürliche Arbeiten sowie Hohlgefäße in Faden- und Montagetechnik.

In den letzten Jahren hat jedoch ein starker Wandel eingesetzt, der aufgrund von neuen technischen Möglichkeiten, komplexen inhaltlichen Konzepten und skulpturalen Ansätzen sowie gesellschaftsrelevanten Themen zu spannenden Arbeiten geführt hat. Lampenglas ist inzwischen eine in der ganzen Welt weit verbreitete Technik.

Diese Entwicklung, die auch von den nunmehr acht Coburger Workshops für Lampenglas angeregt wurde, lässt sich in der Ausstellung an über 70 regionalen und internationalen Arbeiten und teils großformatigen Installationen ablesen. 

Ausgewählte Leihgaben und die umfangreichen Bestände der Coburger Sammlung belegen die hohe Qualität und Vielfalt dieser traditionellen Technik.