Internationaler Museumstag im DB Museum Nürnberg

Sonntag, 21. Mai 2017
Rubrik: Erleben

Sonderführung am Internationalen Museumstag im DB Museum Nürnberg zum Motto: Spurensuche. Mut zur Verantwortung!

Arbeiten unter Zwang war ein zentrales Element zur Machterhaltung des NS-Unrechtsstaates während des Zweiten Weltkriegs, unter dem Millionen von Menschen zu leiden hatten. Die Deutsche Reichsbahn war daran in mehrfacher Hinsicht beteiligt: Sie transportierte Kriegsgefangene und zwangsrekrutierte Arbeitskräfte aus den besetzten Gebieten nach Deutschland und beschäftigte auch selbst in vielen Unternehmensbereichen Zwangsarbeiter.

Nach dem Krieg mussten viele Opfer lange Zeit auf eine Entschädigung warten. Ebenso wie viele andere Unternehmen beteiligte sich die Deutsche Bahn AG an dem im Jahr 2000 von der Bundesregierung ins Leben gerufenen Stiftungsfonds „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“.

Am Internationalen Museumstag erfahren Sie in einem kostenlosen Rundgang mehr über die Rolle der Reichsbahn im NS-Staat sowie ihre Beteiligung am Einsatz von Zwangsarbeitern während des Zweiten Weltkriegs.

Beginn: 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr

Dauer: jeweils 45 min

Kosten: freier Eintritt

Keine Anmeldung erforderlich